Überörtliche Gemeinschaftspraxis

für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zum Praxisgeburtstag ein gemeinsames Wochenende in Hamburg


Um den 5. Geburtstag des Orthopaedicum Gütersloh gebührend zu feiern, sind wir mit der gesamten Belegschaft für ein Wochenende nach Hamburg gefahren.

Bei strahlendem Wetter, kulinarischen Rundreisen und viel gemeinsamer Zeit haben wir das Wochenende genossen und sind voll positiver Eindrücke in den Praxisalltag zurückgekehrt.




.................................................................................
.........................

Happy Birthday zu 5. Geburtstag
Orthopaedicum Gütersloh

Am 04.10.2017 feiern wir unseren 5. Geburtstag und blicken auf eine erfolgreiche und ereignisreiche Zeit zurück.

 

Wir hatten dabei viel Spaß und sind mehr und mehr zu einem Team mit mittlerweile 37 festen Mitarbeitern zusammengewachsen.

Ihr Vertrauen, liebe Patientinnen und Patienten, spielt aber die wichtigste Rolle ebenso wie Lob und Tadel. Wir freuen uns auch in den nächsten Jahren mit Kompetenz, Erfahrung und Herz Ihnen zur Seite zu stehen.

Ihr Orthopaedicum Gütersloh



...........................................................................................................



Dr. Ingo Meyer übernimmt die medizinische Betreuung
der 1. Mannschaft des SC Verl



Seit der Saison 2017/2018 hat Dr. Ingo Meyer die medizinische Betreuung der 1. Fußballmannschaft des SC Verl übernommen.

Da sein beruflicher Schwerpunkt in der Behandlung von sporttraumatologischen und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates liegt, übernimmt er mit großem Interesse die medizinische Behandlung der Leistungssportler.







...........................................................................................................

Gemeinsam stark für Gütersloh

Das Orthopaedicum Gütersloh übernimmt die Silberne Patenschaft für die Bürgerstiftung

Anlässlich des 5-jährigen Bestehens der Gemeinschaftspraxis Orthopaedicum Gütersloh, möchten wir unsere Verbundenheit mit der Stadt Gütersloh und ihren Bürgerinnen und Bürgern zum Ausdruck bringen und die Arbeit der Bürgerstiftung mit einer Patenschaft in Silber dauerhaft unterstützen.

Uns hat überzeugt, dass die Stiftung in so vielen Bereichen aktiv ist und Projekte und Initiativen für Jung und Alt fördert.

 

 

 

 

Brigitte Büscher (3.v.l.), Sprecherin der Bürgerstiftung und Prof. Manfred Varney (1.v.r.), der im ehrenamtlichenStiftungs-Vorstand für das Fundraising zuständig ist, übergaben am 31.01.2017 in der Praxis am Elisabeth-Carrèe die Patenschafts-Urkunde.

...........................................................................................................

In eigener Sache - Wartezeit

Niemand wartet gern.
Wartezeiten sind ärgerlich. Wir sind darum stets bemüht, Ihnen überflüssige Wartezeiten zu ersparen. Dazu haben wir ein komplexes Terminmanagement-System installiert: alle Praxisvorgänge wurden analysiert und auf Ihren Zeitbedarf hin abgeschätzt. Der ermittelte Zeitbedarf wurde in einen elektronischen Planer eingearbeitet und ist Grundlage der Terminvergabe.

Häufig unvermeidbar
Kein Arzt kann jede einzelne Behandlung bis auf die Minute genau durchplanen.
Wartezeiten in einem „vernünftigen“ Rahmen sind daher in einer fachärztlichen Praxis nicht vermeidbar. Für den Fall, dass es mal etwas länger dauert, bitten wir um Ihr Verständnis. Wenn Sie einmal warten müssen, bedenken Sie bitte auch: offenbar hatte jemand vor Ihnen ein großes Problem, das im geplanten Zeitrahmen nicht zu lösen war. Ein Notfall ist ein Notfall und hat immer Vorrang. Es mag jetzt ärgerlich sein, dass Sie warten müssen. Aber sind Sie sicher, dass Sie nicht auch einmal ein großes Problem haben werden? Dann warten andere…

Manchmal überflüssig und vermeidbar

  • Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
  • Bitte erscheinen Sie pünktlich zum Termin.
  • Bitte sagen Sie möglichst rechtzeitig ab, wenn Sie einmal verhindert sind.
    Ganz ehrlich: es ärgert uns, wenn jemand unsere Zeit bucht und uns dann hängen lässt ohne auch nur Bescheid zu geben. Wir haben die Ausfälle zu verkraften und ein anderer hätte den Termin vielleicht dringend gebraucht.

Wartezeit sinnvoll nutzen
Vor jedem Arzttermin sollten Sie sich auf eine kurze oder mittellange Wartezeit einrichten. Um die Wartezeit besser zu nutzen, können Sie sich beispielsweise ein Buch oder eine Zeitschrift mitnehmen. Ist eine lange Wartezeit von Beginn an absehbar, können Sie mit dem Praxispersonal auch vereinbaren, dass Sie in der Zwischenzeit ein paar Besorgungen erledigen.